News
 
04.10.2010
Suhl: XTRONIC Entwicklungspartner der efw-suhl GmbH


Die Schwalbe kommt wieder zurück auf Deutschlands Straßen. Im Frühjahr 2011 bringt die efw-Suhl GmbH die e-Schwalbe auf den Markt. Die e-Schwalbe verbindet die Designsprache des Klassikers „Schwalbe“ mit einem leistungsstarken Elektroantriebskonzept.

Für ausreichend Reichweite sorgt modernste Akkutechnik. Ein entscheidendes Detail ist hierbei der herausnehmbare Akku. Da gerade in Innenstädten eine Steckdose vor der Haustür oftmals fehlt, kann der Akku der e-Schwalbe zum Laden einfach mitgenommen werden. Somit ist die e-Schwalbe an wirklich jeder Steckdose ladbar.

Emissionsfrei, nahezu geräuschlos und flexibel aufladbar - dies macht die e-Schwalbe zum idealen Verkehrsmittel im urbanen Umfeld. Die e-Schwalbe wird in den drei Klassen 25 km/h, 45 km/h sowie 80 km/h erhältlich sein. Abhängig von der Klasse und nach gewünschter Reichweite sind unterschiedliche Akkukonfigurationen möglich. So können sogar Reichweiten von über 200 km erreicht werden. Elektromobilität ist in aller Munde und schnell ist von den Nachteilen die Rede, doch beim Zweirad ist die Technik bereits alltagstauglich und bezahlbar. Allerdings wecken die bisherigen Fahrzeuge am Markt keine Emotionen. Dies soll sich mit der e-Schwalbe ändern. Die auf der Intermot in Köln (6.-11.10.2010) ausgestellte Studie zeigt deutlich wie gut die Verbindung von klassischem Design und moderner Technik gelungen ist.

Hergestellt wird das völlig neuentwickelte Fahrzeug in Suhl, dem historischen Produktionsstandort der „Schwalbe“ in Thüringen. „Die Produktion in Deutschland sichert unseren hohen Qualitätsanspruch, denn die e-Schwalbe wird nach den strengen Standards der Automotiveindustrie gefertigt“ erklärt Daniel Schmid, verantwortlich für Entwicklung und Produktion. Dieser Qualitätsanspruch wird auch im Entwicklungspartner deutlich. Die Aufgabe übernimmt die XTRONIC GmbH, die Ihre langjährige Erfahrung und Kompetenz im Automotivesektor in das Projekt einbringt. Den Konstruktionsauftrag erteilte XTRONIC dem Designbüro DMS und dem Entwickler Hörmann-Rawema. Ein weiterer entscheidender Unterschied im Konzept der e-Schwalbe ist die konsequent umgesetzte Nachhaltigkeit. So wird neben einer umweltfreundlichen Materialauswahl, Recyclingfähigkeit und energieeffizienten Produktion sogar das bei der Produktion unvermeidbar entstehende CO2 kompensiert. Und zum Marktstart im nächsten Frühjahr erhalten die Käufer der e-Schwalbe ein Gratiskontingent Ökostrom, denn nur bei Verwendung von regenerativ erzeugtem Strom kann Elektromobilität nachhaltig gegen Klimawandel und Umweltverschmutzung helfen.


  News Archiv